Freiheitsmarsch

Süddeutsche: Weg, bloß weg von Italien!

BOZEN – Langsam scheint auch Europa auf die zunehmende Unabhängigkeitsbewegung im südlichen Tirol aufmerksam zu werden. In der Süddeutschen Zeitung vom 25. September 2012 berichtet Journalist Reymer Klüver ausführlich über den Wunsch nach Unabhängigkeit Südtirols…

Die Ansprachen und Reden zum Freiheitsmarsch

BOZEN – “Wir haben uns hier auf dem Landhausplatz versammelt, vor einem der drei Landhäuser in Tirol, in denen grundlegende Entscheidungen für unseren Lebensraum durchdacht werden. Und genau das machen wir heute auch, und wir…

Starke Teilnahme des Schützenbezirkes Bozen

Schützenbezirk Bozen steht hinter dem Freiheitsmarsch und wird stark daran teilnehmen. BOZEN – Bei der Bezirksversammlung des Schützenbezirkes Bozen am Dienstag, den 10. April 2012 in Eppan, haben die Hauptleute die letzten organisatorischen Details für…

Schützenbezirk Pustertal geschlossen zum Freiheitsmarsch

PUSTERTAL – Der Schützenbezirk Pustertal hat in seiner außerordentlichen Bezirksversammlung bekräftigt, geschlossen am Freiheitsmarsch in Bozen teilzunehmen. Die Hauptmänner der 34 Schützenformationen haben die Busse bereits reserviert. Einige Kompanien werden gemeinsam mit einer Nachbarkompanie nach…

Bezirk Burggrafenamt: “Wir blicken in Richtung Zukunft!”

MERAN – Der Schützenbezirk Burggrafenamt-Passeier ruft alle Burggräfler, Passeirer und Ultner Landsleute auf, massiv am Freiheitsmarsch des Südtiroler Schützenbundes teilzunehmen, der am 14. April 2012 in Bozen unter dem Leitmotiv “Ohne Rom in die Zukunft”…

Vinschger Schützen marschieren am 14. April geschlossen

Kompanien stehen hinter Freiheitsmarsch – Bevölkerung zu Teilnahme aufgerufen VINSCHGAU – Die Vinschger Schützen dementieren Gerüchte über schwache Teilnahme am 14. April beim Freiheitsmarsch. Die einzelnen Kompanien organisieren Busse für die Bevölkerung. Bei der jüngsten…

Freiheitsmarsch für eine Zukunft ohne Rom

BOZEN – Nachdem die Südtiroler Schützen gemeinsam mit der Bevölkerung in den vergangenen Jahren durch mehrere Protestkundgebungen die faschistischen Schandmäler in Südtirol angeprangert haben, eine diesbezügliche Lösung aber aufgrund der Verschleppungstaktik Roms immer wieder verwässert…
Menü
X
X