Fahne hissen

Zeigen sie Flagge

Das Hissen der Tiroler Landesfahne sollte uns zu gegebenen Anlässen eine Selbstverständlichkeit sein. Es soll dies sowohl als Zeichen der Freude zu festlichen Anlässen, aber auch als Zeichen des Bekenntnisses zu unserer Tiroler Heimat geschehen.

Im Jahreslauf sind es folgende Tage, an denen es alte Sitte ist, die Tiroler Fahne aufzuziehen:

  • 20. Jänner – Sebastiani
  • 20. Februar – Andreas-Hofer-Sterbetag
  • 19. März – Josefi, Tiroler-Landesfeier
  • Sonntag nach Ostern – Weißer Sonntag
  • Sonntag nach Fronleichnam – Fronleichnam-Sonntag
  • Herz-Jesu-Sonntag – Herz-Jesu-Feier
  • 15. August – Mariä Himmelfahrt
  • 11. November – Das Land Tirol in Trauer (Fahne mit Trauerflor)
    Kirchtag

In Gemeinden ist es üblich, etwa die Feier des Hl. Sebastian am darauf folgenden Sonntag zu begehen oder den Tag der Ersten Hl. Kommunion nicht am Weißen Sonntag, sondern an einem anderen Sonntag im Jahreskreis zu feiern. Selbstverständlich wird dann die Fahne am jeweiligen Festtag aufgezogen.

Das Hissen der Fahne erfolgt bei Sonnenaufgang. Bei Sonnenuntergang wird die Fahne wieder eingezogen. Fahnen – aus Bequemlichkeit – bereits am Vortage aufzuziehen, bzw. tagelang nicht einzuholen, ist nicht angebracht.

Die Farben der Tiroler Landesfahne sind Weiß-Rot. Wenn die Fahne an einer Saalwand oder auf einem Rednerpult angebracht wird, gilt die Faustregel: Die erstgenannte Farbe muss vom Publikum aus linker Hand zu sehen sein.

Für das Hissen unserer Landesfahne ist keine behördliche Genehmigung notwendig.

Menü
X
X