31. Tiroler Jungschützenschießen

Auf zum Schießen

EPPAN – Am 30. April war es wieder so weit. Nach 2 Jahren konnte endlich wieder das Landesjungschützenschießen stattfinden. Austragungsort war der Schiesstand in Eppan, der mit 16 Bahnen einer der größten im Lande ist. Rund 240 Jungschützen und Jungmarketenderinnen aus ganz Tirol nahmen am Wettbewerb teil und stellten ihr Können unter Beweis.

In der freien Zeit konnte man die Feuerwehr St. Michael besuchen, die mit ihren Jungmitgliedern die Tätigkeit und das Equipment erklärten. Außerdem konnte man am Torwandschießen teilnehmen und beim Torschießen die Geschwindigkeit messen lassen. Für den geschicktesten Fußballer gab es jeweils einen Sachpreis zu gewinnen.

Um 13.00 Uhr begann der Festumzug durchs Dorf, welcher mit knapp 350 Teilnehmern sehr beeindruckend war.

Anschließend wurde der Wortgottesdienst von Landeskurat P. Christoph Waldner OT auf dem Festplatz von St. Michael abgehalten.

Bürgermeister Wilfried Trettl richtete als erster der Ehrengäste seine Grußworte an die Versammelten. Es freue ihn sehr, dass so viele junge Leute der Einladung zum Landesschießen in seiner Gemeinde gefolgt seien, und appellierte an alle, welche keine Platzierung erringen konnten, nicht aufzugeben, und weiterhin motiviert am Ball zu bleiben, denn beim nächsten Mal funktionierts bestimmt.

Landeskommandant Renato des Dorides lud die Anwesenden Buben und Mädchen am Ende seiner Grußworte ein, am Alpenregionstreffen im Passeier teilzunehmen, was eine einmalige Gelegenheit für alle sei.

Im Anschluss wurde die Preisverteilung vorgenommen.  Buben und Mädchen schossen jeweils in vier Kategorien. Ebenfalls wurden die besten Mannschaften prämiert, der beste Schütze und der beste Tiefschuss.

Zu guter Letzt geht ein großer Dank an die Sportschützen Eppan mit Oberschießmeister Karl Gasser für den reibungslosen Ablauf, an die Bundesschießreferentin des SSB Sonja Oberhofer für die hervorragende Betreuung der Jungschützen und Jungmarketenderinnen am Schießstand,  der Feuerwehrjugend für die Zeit, welche sie sich für uns genommen haben, der Schützenkompanie Sepp Kerschbaumer Eppan mit Hauptmann Max Schmid für die Verköstigung und allen anderen Helfern, welche zum guten Gelingen beigetragen haben.

Tiroler Jungschützen-Schießen in Eppan, 30.04.2022

Ergebnislisten

, , , , , , , ,
Aufnahme in den Südtiroler Jugendring
9. Hauptversammlung der Marketenderinnen

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X