Iatz gemeinsam

Jetzt geht’s wieder los – wir Schützen Gemeinsam

TIROL/BAYERN – Seit zwei Jahren sehnen wir uns diesen Moment herbei, dass wieder Normalität in unser Alltagsleben einkehrt und wir Schützen und Marketenderinnen wieder unseren Patriotismus und Idealismus zum Wohle der gemeinsamen Heimat Tirol einsetzen können.

Mit Beginn der kollektiven und persönlichen Freiheitseinschränkungen infolge der Corona-Pandemie Anfang März 2020 haben wir mit Bitterkeit feststellen müssen, wie vieles wir in diesen Jahren verloren haben, was wir zuvor für eine Selbstverständlichkeit gehalten haben. Wir durften eine Zeitlang nicht mehr unserer Arbeit nachgehen, uns nicht mehr nach Belieben bewegen. Einige von uns sind durch den Virus ums Leben gekommen, andere haben an den Spätfolgen dieser Erkrankung zu leiden.

Und die Sinnhaftigkeit einer Impfung gegen die Ansteckung durch das Virus hat nicht gerade den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, in unseren Familien und in unseren Schützenkompanien gefördert. Sollten wir also mit Beginn des heurigen Frühjahrs gelernt haben, auch mit dem Virus wieder ein Leben ohne große Einschränkungen zu führen, dann sollten wir Schützen und Marketenderinnen alles viel bewusster tun.

Mit einer engeren Kameradschaft und mehr Respekt zwischen Marketenderinnen und Schützen, zwischen Alt und Jung oder innerhalb der sozialen Schichten. Zu unseren Kameraden in den verschiedenen Landesteilen sowie zu den Kameraden aus dem Freistaat Bayern sollten wir die guten Beziehungen bestätigen und weiter ausbauen.

Vom 13. bis 15. Mai 2022 findet das 26. Alpenregionsfest der Schützen in Südtirol in St. Martin in Passeier statt. Es gibt keine bessere Gelegenheit, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass das Schützenwesen lebt und wir IATZ gemeinsam wieder durchstarten.

, , , , , , , , , , , , , , , ,
Bezirkstag Vinschgau in Mals
iatz! An Morgen denken… Südtirol kann

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X