18. Bezirkstag des Bezirks Burggrafenamt/Passeier

„AUF UNS IST VERLASS – AUCH IN SCHWIERIGEN ZEITEN“

PROVEIS – Zahlreiche Schützen und Marketenderinnen sind auch in diesem Jahr der Einladung gefolgt, am Bezirkstag des Schützenbezirkes Burggrafenamt/Passeier teilzunehmen, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und einen Einblick in die bevorstehenden Tätigkeiten zu erhalten.

Bezirksmajor Hannes Holzner durfte am Samstag, den 12. März 2022, die Spitzen der 26 Mitgliedskompanien des Bezirkes Burggrafenamt/Passeier zum jährlichen Bezirkstag begrüßen, welcher dieses Jahr in Proveis stattfand.

Gottesdienst mit Landeskurat P. Christoph Waldner OT

Zunächst zelebrierte Landeskurat P. Christoph Waldner OT gemeinsam mit Pfarrer Siegfried Pfitscher einen Gottesdienst in der Pfarrkirche von Proveis, wo in einer Gedenkminute auch der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres gedacht wurde. Anschließend trafen sich alle Schützen und Marketenderinnen im Proveiser Vereinshaus ein, wo sie Bezirksmajor Hannes Holzner herzlich begrüßte. Als Ehrengäste anwesend waren Landeskurat P. Christoph Waldner OT, Bürgermeister der Gemeinde Proveis Ulrich Gamper, Bundesmarketenderin Manuela Lastei, Landeskommandant Renato des Dorides, Bezirksmajor von Bozen Lorenz Puff und für den Bezirk Unterland Beirat Christoph Schmid, in Vertretung von Major Peter Frank.

Anschließend an die Worte des Bezirksmajors begrüßte Bürgermeister Ulrich Gamper alle herzlich in seiner Gemeinde und betonte, dass gerade jetzt in diesen schwierigen Zeiten die Schützen eine wichtige Rolle spielten. Die Schützen waren nämlich einer der wenigen Vereine, die auch in Corona-Zeiten ihre Aktivitäten nicht einstellten und sich weiterhin für Werte und Traditionen einsetzten.

Nach den lobenden Worten warf die Versammlung einen Blick auf die vielen Tätigkeiten des Bezirkes im vergangenen Jahr. Hervorzuheben waren insbesondere die starken Beteiligungen an der Franz-Innerhofer Gedenkfeier in Marling, der Franz-Höfler Gedenkfeier in Lana, der Sepp-Kerschbaumer Gedenkfeier in St. Pauls sowie der heurigen Andreas-Hofer Landesfeiern in Meran und Mantua.

Es folgten die Berichte der Referenten

Besonders optimistisch stimmen die Zahlen, die Marketenderin Magdalena Lageder, als solche Bezirksjungschützenbetreuerin, vorbringen konnte: Laut aktuellem Stand zählt der Bezirk Burggrafenamt/Passeier rund 118 Jungschützen und -marketenderinnen. Eine sicherlich beeindruckende und erfreuliche Zahl; vor allem deshalb, weil unsere Jungschützen die Schützen von morgen sind. Natürlich kam auch das Schießen nicht zu kurz. Dabei ist hervorzuheben, dass der Bezirk Burggrafenamt/Passeier im vergangenen Jahr der einzige im Lande war, der das Bezirksschießen organisierte. Bezirksmarketenderin Angelika Haller bedankte sich bei den Marketenderinnen für ihre rege Teilnahme an den Veranstaltungen des Bezirkes und berichtete über die verschiedenen Tätigkeiten, die während des Jahres veranstaltet wurden.

Es folgten die Grußworte des Landeskommandanten Renato des Dorides sowie jene von Bezirksmajor Lorenz Puff vom Bezirk Bozen für die Nachbarbezirke.

Ein intensives Jahr 2022

Unter dem Punkt „Allfälliges“ erinnerte Major Hannes Holzner, dass das Jahr 2022 ein intensives und zusammenschweißendes sein wird, zumal wichtige Termine wie etwa das Alpenregionstreffen in St. Martin i.P., der Iatz!-Tag in Meran oder aber die Bundeswahlen bevorstehen. Abschließend bedankte er sich beim gastgebenden Hauptmann Theodor Mairhofer der Schützenkompanie Proveis für die perfekte Organisation und Verköstigung.

Beendet wurde der Bezirkstag mit dem Absingen der Landeshymne und einem dreifachen „Schützen Heil“.

Bezirkstag Burggrafenamt/Passeier in Proveis, 12.03.2022

, , , , , , , ,
Psairer Musikfestival: Ab sofort gibt es Tickets
Offiziersausbildung im Schützenbezirk Unterland

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X