Zu Österreich stehen, in guten wie in schlechten Zeiten

EPPAN – Den heutige Besuch des Österreichischen Bundeskanzlers a.D. Dr. Alfred Gusenbauer und den bevorstehenden österreichischen Nationalfeiertag am Montag, nutzt der Südtiroler Schützenbund um die Verbundenheit zum Vaterland Österreich erneut zu bekräftigen.

„Viel zu oft wird heute vergessen, wie sehr Österreich unserer Heimat in schwerer Zeit beigestanden ist“ so Landeskommandant Jürgen Wirth Anderlan in einer Aussendung.

„Angefangen von der politischen und finanziellen Unterstützung seit der Gründung der Österreichischen Republik, über das Gesetz zur Gleichstellung von Südtirolern mit österreichischen Staatsbürgern in weiten Teilen des Hochschul-Studiengesetzes, die Versorgung und Einbindung mit dem bzw. in das österreichische Rundfunk und Fernsehprogramm bis hin zur erwiesenen Hilfe in der aktuellen Covid-19 Situation ist uns die Republik Österreich seit 65 Jahren ein treuer Partner. Sie ist letztendlich auch als Schutzmacht der einzige internationale Garant für unsere Autonomie“, so Wirth Anderlan.

Als sichtbares Zeichen der Anerkennung der Verdienste Österreich wurde heute anlässlich des Besuches des ehemaligen Bundeskanzlers eine übergroße Österreichfahne in den Weinbergen von St. Pauls gehisst, die bis am Montagabend hängen bleibt. Gleichzeitig wird Alfred Gusenbauer um 18 Uhr in Eppan ein landesüblicher Empfang bereitet.

„Zu Österreich stehen, in guten wie in schlechten Zeiten!“, dazu ruft Landeskommandant Jürgen Wirth Anderlan in seiner Aussendung abschließend auf.

Fotos: © SSB/Richard Andergassen

, , , , , , , , , , , ,
Giro d’Italia durch Tirol
Nicht jeder Abschied fällt schwer!

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X