Landtag soll endlich in die Gänge kommen

Schützen erinnern an Autonomie-Konvent und fordern Selbstbestimmung

VINSCHGAU – In mehreren Orten des Vinschgaus wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag Transparente mit Aufschriften wie „FREIHEIT“, „UNTRENNBAR?“ und „UNABHÄNGIGKEIT“ angebracht. Die Schützen erinnern damit an den Südtiroler Autonomiekonvent von 2016-17. Sie Fordern den Landtag dazu auf, endlich den beschlossenen Ausbau der Autonomie anzugehen oder den Weg der Selbstbestimmung einzuschlagen.

Im Jahr 2016 begann in Südtirol der sog. Autonomiekonvent. In zahlreichen Veranstaltungen, sog. Open Spaces, konnte die Südtiroler Bevölkerung damals ihre Ideen zur Weiterentwicklung der Autonomie einbringen. Im Forum der 100, bestehend aus zufällig ausgelosten Bürgern, und im Konvent der 33, bestehend aus ausgewählten Experten, wurden diese Ideen dann weiterentwickelt. 2017 wurden die gemeinsam erarbeiteten Vorschläge zum Ausbau der Landesautonomie dann dem Landtag übergeben. Dann versandete das Projekt.

Die Vinschger Schützen wollen mit einer Plakataktion an den eigentlich längst beschlossenen Ausbau der Autonomie erinnern. „Wollten wir nicht bestehende Kompetenzen verteidigen, verloren gegangene Zuständigkeiten zurückholen und einen Ausbau der Autonomie einfordern?“ fragt sich Arno Rainer, Bezirksmajor der Vinschger Schützen. Eigentlich seien sich damals alle einig gewesen, dass die Südtirol-Autonomie ausgebaut werden soll. Aber leider habe der Landtag die Beschlüsse des Autonomie-Konvents nicht weiterverfolgt, ärgern sich die Schützen. Es könne nicht sein, dass der Landtag einfach nicht in Gänge kommt und die Beschlüsse des Autonomiekonvents ignoriert.

Die Schützen wollen aber auch darauf aufmerksam machen, dass es auch eine Zukunft ohne Italien geben kann. „Wirtschaft und Gesundheit sind nur zwei Beispiele von vielen, wo es uns ohne Italien besser ginge.“, sagt Rainer. Wenn der gemeinsame beschlossene Ausbau der Autonomie nicht umsetzbar sei, dann müsse man eben einen Schritt weiterdenken, meint er.

Wege entstehen, wenn man sie geht, sagt ein Sprichwort. Und es wird Zeit, diesen Weg endlich einzuschlagen, sind die Schützen überzeugt. „Wenn der Landtag der Meinung ist, dass der von Südtirol gewünschte Ausbau der Autonomie mit Italien nicht möglich ist, dann soll der Landtag den Weg der Selbstbestimmung einschlagen.“, sagt Bezirksmajor Arno Rainer.

Schützenbezirk Vinschgau
Bezirksmajor Arno Rainer

, , , , , , , , ,
Selbstbestimmung für Südtirol – IATZ!
iatz! – Heute aktueller denn je

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X