60 Jahre Schützenkompanie Peter Sigmayr Olang

OLANG – Im Jahre 1959 wurde in Olang, anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Tiroler Freiheitskrieges von 1809 eine Schützenkompanie gegründet. Am 18. August feierte die Schützenkompanie Peter Sigmayr nun ihr 60-jähriges Bestehen.

Der Tharerwirt von Olang Freiheitskämpfer Peter Sigmayr gab der Kompanie ihren Namen, wie schon vor 60 Jahren wurde der Festakt zu Füßen seines Denkmals gefeiert. Die Aufstellung erfolgte in der Nähe der Hinrichtungsstelle beim „Tharerstöckl“, die Fassade dort zeigt die Erschießung Sigmayrs.

Nach der Frontabschreitung durch Ehrenmajor Hermann Huber, Bezirksmajor Erich Mayr und Bürgermeister Georg Reden marschierten die Schützenabordnungen angeführt von der Partnerkompanie Strassen bis zum Tharerdenkmal wo mit Ortspfarrer Philipp Peintner und Kozelebrant Msgr. Peppi Wieser die Hl. Messe gefeiert wurde.

Pfarrer Peintner bedankte sich bei den Olanger Schützen, für das aktive mitwirken in der Pfarrgemeinde. Zum Evangelium feuerte die Ehrenkompanie Strassen unter dem Kommando ihres Hauptmanns Stefan Golmayer die Ehrensalve ab. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgte die Musikkapelle Peter Sigmair Olang.

Beim Totengedenken wurde mit einer Kranzniederlegung am Tharerdenkmal und der Weise vom guten Kameraden an die Verstorbenen Kammeraden der Kompanie gedacht. Die Ehrenkompanie Strassen absolvierte die „General de Charge“. 

Hauptmann Ulrich Ladstätter konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Neben den kirchlichen Persönlichkeiten, die Abordnungen der Kompanien, die Olanger Vereine und die Vertreter des politischen Olang.

Es folgten die Grußworte von Bürgermeister Georg Reden. Er überbrachte die Glückwünsche der Olanger Gemeindeverwaltung und erinnerte an die wichtigen Werte der Schützen. Im Namen der gesamten Dorfbevölkerung sprach er der Schützenkompanie seinen Dank und Anerkennung aus.

Der Bezirksmajor Erich Mayr überbrachte die Grüße der Bundesleitung des Südtiroler Schützenbundes und die Glückwünsche der Bezirksleitung des Schützenbezirk Pustertal. Den aufrechten Tirolern die vor 60 Jahren die Kompanie im Dorf gegründet haben, sei es um allgemeine Interessen und ihre Heimat gegangen. Heute würde mit Gleichgültigkeit, vom Wohlstand geblendet, grundlegende Rechte, wie Proporz und deutsche Schule aus der Hand gegeben. Die Zeiten hätten sich in 60 Jahren in Bezug auf das Leben und die Rechte verbessert, die Themen der Gründerväter wie Glaube, Heimat, Tradition seien aber dieselben geblieben.

Zudem wurden verdiente Mitglieder geehrt. Für 15 Jahre Mitgliedschaft im Südtiroler Schützenbund wurde Olt. Matthias Hofer und Marketenderin Tamara Ladstätter mit der Peter-Sigmair-Langjährigkeitsmedaille ausgezeichnet.

In seine Festrede mahnte Ehrenmajor Hermann Huber aus Lienz die Schützen, sich nicht mit der Rolle des Zuschauers zu begnügen, sondern sich einzubringen, für die Ideale und Ziele der Schützen geradezustehen und für das Land einzutreten, dies sei ganz im Sinne von Peter Sigmayr.

Mit dem Abspielen der Landeshymne wurde der Festakt beendet. Es folgte der Festzug durch den Ort mit der Defilierung beim Tharerwirt.

60-Jahrfeier der Schützenkompanie Peter Sigmayr Olang, 18.08.2019

, , ,
Landeskommandant Jürgen Wirth Anderlan im RAI Morgengespräch
#DNA – DEUTSCH NICHT AMTLICH seit 97 JAHREN

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X