Bezirkstag des Schützenbezirkes Süd-Tiroler Unterland

LAAG – Am 30. März 2019 fand der Bezirkstag des Schützenbezirkes Süd-Tiroler Unterland in Laag statt. Zahlreiche Marketenderinnen und Schützen aus den Kompanien des Bezirkes nahmen an der Versammlung teil. Es war der erste Bezirkstag unter der neuen Bezirksleitung.

Nach der Aufstellung auf dem Dürerplatz und anschließender Frontabschreitung wurde zum Ortsfriedhof marschiert, wo der ehemalige Bezirksmajor Jürgen Werth die Heldengedenkrede hielt. Daraufhin feuerte die Ehrenformation, zusammengesetzt aus den Kompanien Laag und Margreid eine Ehrensalve ab. Zur Kranzniederlegung spielte die Musikkapelle Kurtinig die Weise des „Guten Kameraden“, gefolgt von der Landeshymne.

In der Turnhalle fand anschließend ein Wortgottesdienst statt, der von Michaela Perktold, Marketenderin der SK Margreid, zelebriert wurde. Anschließend ging man zur eigentlichen Versammlung über. Bezirksmajor Peter Frank begrüßte alle Anwesenden, allen voran die anwesenden Ehrengäste, darunter mehrere Gemeindereferenten der Gemeinde Neumarkt, Vertreter verschiedener Vereine sowie den Bezirksmajor des Bezirkes Brixen, Florian Lechner. Begrüßt wurde auch der Sektionsvorstand des AVS Unterland, Hermann Bertolin und die Bürgermeisterin aus Margreid, Theresia Degasperi Gozzi. Beide nehmen schon seit vielen Jahre am Bezirkstag teil. Zu Beginn der Versammlung wurde eine Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Kameraden abgehalten. Dann folgte der Jahresrückblick.

Peter Frank blickte auf sein erstes ereignisreiches Jahr als Bezirksmajor zurück. Er umrahmte seinen Bericht mit einer Fotopräsentation. Anschließend übergab er das Wort an die Referenten und bat diese um ihren Jahresrückblick. Für das Referat Umwelt und Kultur entschuldigte sich der Referent Anton von Elzenbaum und Peter Frank berichtete stellvertretend für ihn. Daraufhin ging das Wort an die Bezirksmarketenderin Elisabeth Kofler. Johannes Deluggi, Bezirksjungschützenbetreuer berichtete von den Tätigkeiten der Jungschützen, gefolgt von Johannes Bortolotti, welcher über das Schießreferat berichtete. Zuletzt folgte der Bericht des Exerzierreferenten Peter Unterhauser. Wie bei jedem Bezirkstag fand ein kurzes Referat zu einem aktuellen Thema statt. Im heurigen Jahr durfte Georg Dekas begrüßt werden. Er referierte über die Landtagswahlen im vergangenen Herbst, klärte über die vermuteten Beweggründe der Wähler auf und erörterte deren Tendenzen in den vergangenen zehn bis fünfzehn Jahren.

Nun übergab Peter Frank das Wort an die Ehrengäste und ersuchte sie um ihre Grußworte. Anschließend verlas der stellvertretende Bezirksmajor, Lukas Varesco die Tätigkeitsvorschau für das kommende Jahr. Er unterstrich dabei nochmals, dass die drei Kompanien Kurtatsch, Truden und Tramin im heurigen Jahr ihr 60-jähriges Wiedergründungsjubiläum feiern, an welche alle fleißig und zahlreich teilnehmen mögen. Bevor man zum gemütlichen Teil bei einer Gulaschsuppe überging, wurde die Landeshymne abgesungen.

Die Versammlung endete mit einem dreifachen Schützen-Heil und dem Unterlandler Leitspruch: „Geat nit, gibs nit!“

, , , , ,
Tagesausflug nach Welschtirol − Zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian
Bezirkstag des Schützenbezirkes Bozen

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X