250. Geburtstag: Andreas Hofer gewürdigt

LEONHARD IN PASSEIER – Passender hätte der Schauplatz für diese „Geburtstagsfeier“ nicht sein können: Im Museum Passeier in St. Leonhard i. P. wurde am Abend des 22. November 2017 des 250. Geburtstages von Andreas Hofer gedacht.

Die Gedenkfeier begann mit einem Landesüblichen Empfang der Schützen von St. Leonhard und Abordnungen aus dem ganzen Tal. Bürgermeister Konrad Pfitscher, selber ein Nachfahre von Andreas Hofer, begrüßte die Ehrengäste und die Nachkommen von Andreas Hofer. Davon gibt es übrigens noch sage und schreibe 566 – die entferntesten davon leben in Barcelona und Aachen.

Bei der Feier anwesend waren u. a. Landeshauptmann Arno Kompatscher und der Nordtiroler Altlandeshauptmann Wendelin Weingartner sowie die drei Landeskommandanten Elmar Thaler (SSB), Fritz Tiefenthaler (BTSK) und Enzo Cestari (WTSB) sowie Landeskurat Pater Christoph Waldner.

Andreas Hofer stehe heute in erster Linie für Freiheitsliebe und seine Liebe zu Tradition und Heimat, sagte Landeshauptmann Kompatscher. Landeshauptmann Günther Platter nannte in seiner Videobotschaft Aufopferungs- und Einsatzbereitschaft sowie Mut und Demut als herausragende Eigenschaften von Andreas Hofer.

Abschließend durften die Ehrengäste noch auf die Ehrenscheibe schießen, dazu hatten die Passeirer Schützen einen 50 Meter Freiluft-Schießstand eingerichtet.

, , , , , , , , , , , , , ,
Jungschützenbetreuer bilden sich weiter im Bereich „Erste Hilfe“
Schützen verabschieden Resolution zur Doppelstaatsbürgerschaft

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X