Projekt „An der Front” – Sonderausgabe der Tiroler Schützenzeitung erschienen

TIROL – Der Bund der Tiroler Schützenkompanien, der Südtiroler Schützenbund und der Welschtiroler Schützenbund gedachten im Jahr 2015 mit insgesamt 75 Stahlkreuzen der gefallenen Standschützen. Die Gedenkkreuze wurden am 18. April 2015 am Waltherplatz in Bozen, im Rahmen einer Heiligen Messe, feierlich gesegnet. In einer landesweiten Aktion wurden die Kreuze schließlich am 8. und 9. August 2015 entlang der damaligen Frontlinie von rund 400 Kilometern – vom Stilfser Joch bis zum Hochspitz am Karnischen Kamm – aufgestellt.

In einer Sondernummer der Tiroler Schützenzeitung wurde nun die gesamte Gedenkaktion „An der Front” dokumentiert. Sämtliche Standorte der Gedenkkreuze wurden darin mit Bild und Text festgehalten. Allen Abonnenten der Tiroler Schützenzeitung wurde diese Sondernummer in den letzten Tagen zugestellt; Restexemplare liegen im Bundesbüro des Südtiroler Schützenbundes auf. Die Schriftleitung der TSZ bedankt sich bei allen, die zum guten Gelingen dieser umfangreichen Sondernummer beigetragen haben.

Sondernummer Tiroler Schützenzeitung

, , , , ,
Spitze des Schützenbundes trifft sich mit seinen Ehrenoffizieren
Buchvorstellung „Unsere Helden”: „Gelungene Tirolensie mit Bedeutung weit über die Gemeindegrenzen hinaus“

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X