20. Bundesschießen des Südtiroler Schützenbundes eröffnet

Bundesschießen anlässlich des 250. Geburtstages Andreas Hofers – in St. Leonhard, Neustift und St. Lorenzen kann geschossen werden.

ST. LEONHARD I. PASS. – Am vergangenen Samstag ist am Sandhof in St. Leonhard in Passeier das 20. Bundesschießen des Südtiroler Schützenbundes eröffnet worden. In Anwesenheit der Ehrengäste, unter denen sich neben dem Landeskommandanten Mjr. Elmar Thaler auch der Bürgermeister der Gemeinde St. Leonhard Konrad Pfitscher sowie der Direktor des Museums Albin Pixner befanden, eröffnete Walter Depentori vom Südtiroler Schützenbund zusammen mit Helmuth Unterturner, der für die Organisation verantwortlich zeichnet, die Schießtage.

Geschossen werden kann an unterschiedlichen Schießtagen an den Ständen von St. Leonhard, Neustift und St. Lorenzen. In seiner Eröffnungsansprache verwies Landeskommandant Thaler auf die Parallelen zwischen Schießen und Alltag. „Nur wer durchhält und sein Ziel nie aus den Augen verliert, kann seine Träume verwirklichen.“

Das genaue Programm und alle Einzelheiten sind unter www.schuetzen.com abrufbar. Die Preisverteilung wird am Freitag, den 8. Dezember 2017 um 12.30 Uhr in der Feuerwehrhalle von St. Pauls im Anschluss an die Sepp-Kerschbaumer-Gedenkfeier stattfinden.

, , , , , , , ,
Jugendstudie des ASTAT zeigt gesunden Patriotismus unter Südtirols Jugendlichen
Verdienstmedaille des Landes Tirols für Ehrenhauptmann Walter Ceolan

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X