Schützenkompanie St. Pankraz feierte 40 Jahre Wiedergründung

ST. PANKRAZ – „Hätten wir Schützen nicht Jahrhunderte lang gegen den Gegenwind angekämpft, dann würden wir heute sicher nicht hier stehen.“, so Bezirksmajor Stefan Gutweniger. Dies in etwa werden sich Albert Paris und Serafin Tratter im Jahre 1977 auch gedacht haben, als sie mit Hilfe des damaligen Landeskommandanten-Stellvertreters, dem Lananer Jörg Pircher (gest. 1988), und ihren Kameraden den Schützengedanken im Dorf wieder auflodern ließen und somit im Dezember desselben Jahres die Wiedergründung feierten.

Aufgrund dessen konnte die Schützenkompanie St. Pankraz am 29. und 30. Juli 2017 40 Jahre Wiedergründung feiern. Am Sonntagmorgen wurden die Gäste mit einem Frühschoppen und mit „an guatn Glasl“ und Weißwurst empfangen. Die Feier wurde zum Anlass genommen, die alte Frauentracht in Erinnerung zu rufen und zu präsentieren.

Anschließend an die Frontabschreitung durch den Höchstanwesenden, dem Bundeskassier Mjr. Franz Josef Roner, marschierten die Jubelkompanie und die Formationen unter dem Gesamtkommando von Hauptmann Hansjörg Mitterhofer in Begleitung der Musikkapelle St. Pankraz auf den Sportplatz im “Sandenwaldele“ ein.

Dort zelebrierte Landeskurat P. Christoph Waldner OT die Feldmesse, bei der die Jubelkompanie unter Kommando des Oberleutnants Hannes Holzner eine gelungene Ehrensalve zum Evangelium schoss. Anschließend gab auch die Ehrenformation des Bataillons Passeier unter dem Kommando des Bataillonskommandanten Florian Krezdorn ihre Ehrensalve zur Heldenehrung.

Nach den Ansprachen der Ehrengäste, dem Bundeskassier Franz Josef Roner und dem Bezirksmajor Stefan Gutweniger, konnt Hauptmann Hansjörg Mitterhofer fünf von sechs Wiedergründungsmitgliedern die Andreas-Hofer-Langjährigkeitsmedaille für ihre 40-jährige Treue zur Kompanie überreichen: Ehrenhauptmann Heinrich Pöder, Ehrenoberleutnant Josef Gruber, Helmuth Koller, Johann Gruber und Peter Hillebrand freuten sich über die hohe Auszeichnung. Leider nicht zugegen war Albert Paris, der ebenfalls seit vier Jahrzehnten Schütze ist. Ihm wurde die Auszeichnung später überreicht.

Abschließend zum offiziellen Teil der Jubiläumsfeier marschierten die Formationen zur Defilierung der Ehrengäste, unter denen auch der Bundesausbilder und Sarner Hauptmann Mjr. Sepp Rungger und auch unser Vizebürgermeister Christian Holzner waren.

Auf ein gemütliches Beisammensein und gemeinsames Feiern lud die Jubelkompanie auf dem Festplatz im Sandenwaldele ein. Für die Unterhaltung sorgten die Musikkapelle St. Pankraz, die Volkstanzgruppe Ulten und die Lananer Südböhmische.

Ein großes Lob und Dankeschön gebührt den Vereinen für die Unterstützung: Bauernjugend, Bäuerinnenorganisation, Wintersportverein, Freiwillige Feuerwehr St. Pankraz, Jagdhornbläser, Katholischer Familienverband, Musikkapelle St. Pankraz, Volkstanzgruppe Ulten sowie Amateur Sportclub St. Pankraz.

Auch allen Freunden, Bekannten, Schützenkameraden, Familienmitgliedern und Sponsoren, welche die Pankrazer Schützen tatkräftig unterstützt haben, gilt ein herzliches Vergelt‘s Gott!

, , , ,
Jungschützenzeltlager 2017 auf dem Vigiljoch
Selbstverteidigungskurs für Marketenderinnen

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X