Ehrenlandeskommandant Paul Bacher zum 80. Geburtstag gratuliert

BOZEN – Paul Bacher, Ehrenlandeskommandant des Südtiroler Schützenbundes, feierte am 19. Mai 2017 seinen 80. Geburtstag. Dazu überraschten und gratulierten ihm Mitglieder der Bundesleitung und einige Schützenkameraden im Rahmen einer kleinen Feier bei ihm zu Hause und anschließend bei einem Frühschoppen im Bozner Batzenhäusl.

Landeskommandant Elmar Thaler überreichte ihm eine Schießscheibe als Geschenk, vom Grieser Schützenhauptmann Christoph Pfeifer bekam er eine Magnumflasche mit Grieser Lagrein überreicht.

Paul Bacher wurde am 19. Mai 1937 in Bozen als Sohn des aus Klausen stammenden Bäckermeisters Josef Bacher geboren; seine Mutter Imelda Liedl stammt aus Tramin.

1954 trat er die Lehre im Bäckerei- und Konditorei- Betrieb seines Vaters an. Nach der Gesellen- und Meisterprüfung übernahm er 1973 den elterlichen Betrieb. Von 1985 bis 1990 war er Landes-Innungsmeister der Bäcker. Da seine Nachkommen (drei Töchter) kein Interesse an der Weiterführung des Betriebes zeigten, übergab er diesen 1990 der “Franziskaner Bäckerei” in Bozen. Von 1990 bis 1993 war er beim Südtiroler Sportverein als geschäftsführender Sekretär tätig. Derzeit ist er Präsident der Kofler-Stiftung.

Seine Karriere bei den Schützen begann bereits 1959, als er der Schützenkompanie Gries beitrat. Dort bekleidete er mehrere Ämter (u.a. Kassier u. Leutnant) und übernahm im Mai 1975 die Kompanie. Als Hauptmann organisierte er 1976 und 1979 zusammen mit dem Bezirk Bozen das Bezirksschützenfest und das 2. Landesfest der Schützen in Bozen. Am 20. Februar 1977 besuchte er mit seiner Kompanie die Erschießungsstätte Andreas Hofers in Mantua und wurde von den höchsten Vertretern der Stadt offiziell in der Gemeinde empfangen.

Mit der Restaurierung von Kirchen, Kapellen und Wegkreuzen und mit dem Einsatz im sozialen Bereich beschritten die “Grieser” neue Wege. Anlässlich des 1. Alpenregionstreffen in Mutters und 1984 und bei der Eröffnung der Feierlichkeiten zum 175. Jubiläum in Innsbruck durfte die Schützenkompanie Gries den Südtiroler Schützenbund offiziell vertreten. Für seine Verdienste um die Schützenkompanie Gries hat Bacher 1992 die Verdienstmedaille des Landes Tirol überreicht bekommen. Für seine Verdienste um das Tiroler Schützenwesen wurde ihm 2003 das Verdienstkreuz des Landes Tirol verliehen.

1992 wurde er als Bundeskassier in die Bundesleitung des Südtiroler Schützenbundes berufen. Von 2001 bis 2011 stand er dem Südtiroler Schützenbund als Landeskommandant vor. Aufgrund seiner großen Verdienste wurde er schließlich 2012 zum Ehrenlandeskommandanten ernannt.

Auf diesem Wege wünschen wir dem Jubilar Gottes Segen, Gesundheit und weiterhin viel Schaffenskraft im Einsatz für unsere Heimat Tirol!

Die Bundesleitung

, , , , , ,
17. Alpenregionsschießen der Schützen in Meran
Marketenderinnen starten Aktion für den guten Zweck

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X