Patronatstag 2016 in Garmisch

GARMISCH – Wenn, wie jedes Jahr, 4.000 Gebirgsschützen in Bayern zusammen kommen, dann steht der Patronatstag an. Dieses Jahr war Garmisch der Austragungsort dieses großen Festes. Mittendrin Landeskommandant Elmar Thaler, der den Südtiroler Schützenbund vertrat und für den Verband Tiroler Schützen die Grußworte an die Teilnehmer richtete.

Im Publikum saßen Größen wie Ministerpräsident Horst Seehofer, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrint sowie die Bürgermeisterin des Marktes Garmisch-Partenkirchen Sigrid Meierhofer. Und es war ein Fest, bei dem es nicht nur um Brauchtum, Heimat und Tradition ging, sondern bei dem auch politisiert wurde.

In seinen Grußworten zeigte sich Landeskommandant Thaler beeindruckt von der Stärke der bayerischen Kompanien. An den bayerischen Ministerpräsidenten gerichtet meinte der Südtiroler Landeskommandant:

Wir wissen, dass die Grenzsicherungsmaßnahmen am Brenner nur temporär sind. Wir Tiroler können mit Grenzen aus bald 100-jähriger Erfahrung auch umgehen und so werden wir auch diese Herausforderung meistern – wenn Sie uns versprechen mitzuhelfen, am Ende der Grenzsicherungsmaßnahme die Brennergrenze vollkommen zu eliminieren“.

Thaler bezeichnete die Grenzsicherungsmaßnahmen am Brenner und in Kiefersfelden insgesamt als Herausforderung.

Und unser Antwort darauf kann nur sein, dass wir die Zusammenarbeit zwischen den Ländern verstärken. Dazu brauchen wir kein Rom, kein Berlin und schon gar nicht Brüssel“

Darauf ging in seine an Thalers anschließenden Grußworte auch Horst Seehofer ein. Die Organisation des Patronatstages oblag dem Garmischer Hauptmann Thomas Maurer und seiner Kompanie. Landeshauptmann Karl Steininger war sichtlich stolz auf seine Männer.

,
Südtiroler Klerus verfasste Briefe für die Freiheit Südtirols
Unabhängigkeitstag am 14. Mai 2016 in Bruneck

Ähnliche Beiträge

Keine Einträge gefunden.

Menü
X
X