Seminar “Recht und Schützen” am 9. April im Bundesbüro

BOZEN – Diese Veranstaltung dient der rechtlichen Schulung von neuen und auch bereits bewährten Verantwortungsträgern in Kompanie, Bezirk und Bund. Die Veranstaltung ist so praxisnah wie nur möglich aufgebaut.

Eine Teilnahme für neue Verantwortungsträger ist dringendst empfohlen, denn die meisten Situationen müssen vor Ort eingeschätzt werden. Das Bundesbüro und die Bundesreferenten stehen jederzeit zur Verfügung, aber die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass eine nachträgliche Beratung oft zu spät kommt, z.B. hinsichtlich der Fördermöglichkeiten für die Kompanien oder in Schadensfällen, wo jeweils strikte Fristen zu beachten sind etc.

Zudem können an die Referenten konkrete Fragen direkt gestellt werden, deren Lösung dringend ist.

Themen und Referenten:

BGf. RA Dr. Florian von Ach: Vereinsrecht und Steuerrecht, u.a.

  • Aufbau Kompanie, Bezirk, Bund, Verband Tiroler Schützen, Alpenregion der Schützen: Funktion, Chargen, Organe, Stimmrechte, Zuständigkeiten.
  • Steuerrecht: Fördermöglichkeiten für Kompanie und Bund, entsprechende Ansuchen, Fristen, Eintragungen sowie erste Erfahrungsberichte mit der 5-Promille-Regelung.

RA Dr. Nicola Canestrini: Öffentliches Recht und Strafrecht, u.a.

  • Waffen: Waffentragen bei Veranstaltungen, behördliche Genehmigungen, Meldepflichten, Böllerschiessen.
  • Anmeldung von Veranstaltungen: wo, wann und bei wem muss eine Veranstaltung gemeldet werden?
  • Fahnenhissen: Genehmigungspflichten.
  • Flugblattaktionen, „Flashmobs“.
  • Umgang mit Polizei/Carabinieri: Ausweispflicht, Informationspflicht, Aussageverweigerungsrecht, Hausdurchsuchungen, Telefonabhörungen, Beschlagnahme persönlicher Gegenstände (Handy, Smartphone etc.), Gebrauch der Muttersprache im Umgang mit Polizei/Carabinieri.

RA Dr. Ewald Rottensteiner (SK Gries): öffentliche und private Fördergelder für Kompanien

  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es (Region, Land, Stiftung Sparkasse etc.)? Welche Projekte können gefördert werden (Renovierungen, Trachtenbeschaffungen, Bildungsveranstaltungen etc.)? An wen sind die Ansuchen zu richten? Welche Fristen sind dabei zu beachten? Wie hoch wird die Förderung voraussichtlich sein? Wie sind die verschiedenen Ansuchen auszufüllen? Welche Informationen müssen wie geliefert werden?

RA Dr. Lorenz Ebner (SK Eppan): Versicherungsrecht und rechtliche Haftung

  • Welche rechtliche Haftung trifft die Kompanie? Wer haftet für die Kompanie (Kompanie, Hauptmann, Kommandantschaft)? Konkrete Fallbeispiele von rechtlichen Haftungsfällen bei Kompanien.
  • Wie ist der Bund/die Kompanie versichert? Welche Schadensfälle müssen welcher Versicherung gemeldet werden? Wie muss die Schadensmeldung erfolgen? Welche Informationen müssen geliefert werden? Fristen?

Der Bund ersucht um zahlreiche Teilnahme, damit das vorhandene Fachwissen so breit wie möglich gestreut wird. Denn die meisten Fälle müssen vor Ort und zeitnah entschieden werden.

Die Bildungsveranstaltung findet am Samstag, 9. April 2016, mit Beginn um 9.30 Uhr im Bundesbüro in Bozen statt und wird ca. 3 Stunden dauern. Wir bitten um zeitnahe Anmeldung im Bundesbüro.

,
Venedigfahrt des Schützenbezirks Bozen
Ostern 2016: “Halleluja, Jesus lebt!”

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X