Grundlehrgang für Neumitglieder im Bezirk Pustertal

Gais – Am Samstag, den 14. November veranstaltete der Schützenbezirk Pustertal im Feuerwehrsaal von Gais einen Grundlehrgang für die Neumitglieder der Jahre 2013,2014, 2015 sowie der Schützen und Marketenderinnen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Ziel des Seminars war die Neumitglieder über das Schützenwesen zu informieren.

Um 14 Uhr begrüßte Bezirksmajor Haymo Laner die rund hundert Anwesenden und berichtete über den Aufbau des Schützenbundes, sowie über die Strukturen auf Bezirks- und Kompanieebene und erklärte den Teilnehmern die Gelöbnisformel.

Bezirksexerzierreferent Horst Agostini und Schießleiter Markus Laner berichteten anschließend über das Schießwesen und gingen auf grundlegende Dinge zum Waffentragen ein.

Bezirkskurat Michael Bachmann ging in seinem Referat auf das Thema „Schützen und  Glauben“ ein.

Hptm. Erich Kirchler erläuterte den Anwesenden die Entstehung und das korrekte Tragen der Trachten.

Nach einer kurzen Pause referierte Bezirkskulturreferentin Verena Obwegs über die Geschichte Tirols.

Bezirksmarketenderin Judith Valentin veranschaulichte den Teilnehmern die Strukturen des Marketenderinnen Wesens im Schützenbund und das Tragen der Tracht. Besonders das äußere Erscheinungsbild einer Marketenderin sei von großer Wichtigkeit.

Hptm. Erich Mayr referierte zum Thema „Auftreten, Kameradschaft und Disziplin in der Kompanie“.

Zum Abschluss des Lehrgangs sprach Mjr. Efrem Oberlechner über die volkstumspolitischen Aufgaben der Schützen und lud die Anwesenden zum Unabhängigkeitstag in Bruneck kommendes Jahr am 14. Mai ein.

Bei gemütlichem Beisammensein endete das erstmals auf Bezirksebene organisierte Seminar, das ab sofort alle 2 Jahre stattfinden soll.

Bildergalerie

Grundlehrgang für Neumitglieder, Schützenwesen
Bayerischer Rundfunk (BR) bringt Filmbericht über die Schützen-Gedenkaktion „An der Front“
Bildungstag der Wintersteller Schützen

Ähnliche Beiträge

Keine Einträge gefunden.