25-Jahrfeier der Schützenkompanie „Georg Leimegger“ Onach

MONTAL/ONACH – Am 3. Mai 2015 feierte die Schützenkompanie Georg Leimegger Onach ihr 25. jähriges Bestehen, zu diesem Ereignis luden diese am Sonntag zum Festgottesdienst und anschließender Heldenehrung. Dieser Einladung folgten an die 30 Fahnen des Bezirkes Pustertal, die Schützenkompanien aus St. Andrä und Lüsen, die Bundeswehr und Musikkapelle aus Trochtelfingen.

Nach der Aufstellung und Frontabschreitung, die von Ehrenmajor Bertl Jordan, Landeskommandant-stellvertreter Mjr. Heinrich Seyr und Bürgermeister Helmut Gräber vollzogen wurde marschierte man gemeinsam, mit der Begleitung der Bauernkapelle Onach zur Feldmesse, diese wurde von Pater Friedrich Lindenthaler und Hochwürden Markus Irsara zelebriert.

Pater Friedrich forderte die Schützen auf, alles dran zu setzen um unsere Muttersprache zu erhalten, diese dürfen wir nicht vergessen und nicht verlieren. Anschließend wurde mit der Kranzniederlegung und der Weise vom „guten Kameraden“ an die Verstorbenen der Kompanie gedacht, die Michelsburger Schützenkompanie aus St. Lorenzen, unter dem Kommando von Hauptmann Leonhard Hochgruber feuerte eine Ehrensalve ab. Pater Friedrich Lindenthaler und Hochwürden Markus Irsara segneten gemeinsam die Fahnenschleifen.

Den festlichen Teil der Feier eröffnete der Bürgermeister von St. Lorenzen. Er gratulierte der Kompanie für das gut organisierte Fest und meinte, unsere Kultur sei ein Fundament und von diesem Fundament lassen wir uns nichts abnehmen.

Der Bürgermeister von Trochtelfingen überbrachte die Grüße der Stadt und freute sich über die Einladung zu dieser Feier. Seit 25 Jahren nun, gibt es die Partnerschaft zwischen der SK Georg Leimegger Onach und der Bürgerwehr aus Trochtelfingen und er komme jedes Jahr gerne nach Onach um die Partnerschaft zu erhalten.

Berthold Hildinger, Hauptmann der Bürgerwehr Trochtelfingen überreichte dem Onachner Hauptmann Hermann Liensberger als Geschenk eine Fotografie vom Jahre 1990, das Jahr der Gründung. Auch er gratulierte der Kompanie zu dieser Feier.

Erst wenn das Kreuz untergeht, so geht der Halbmond auf“ (Haymo Laner).

Bezirksmajor Haymo Laner mahnte in seinen Grußworten man solle bereit sein unseren Glauben und unsere Kultur hochzuhalten, so müsse man auch keine Angst haben vor den Glauben und Kulturen anderer. Denn „erst wenn das Kreuz untergeht, so geht der Halbmond auf“.

Ehrenmajor Bertl Jordan ging in seiner Festrede besonders auf die Gründung der Kompanie vor 25 Jahren ein. Der Wille sich für die Dorfgemeinschaft einzusetzen, der Wille etwas für das Schützenwesen zu bewegen sei damals wie heute gegeben. Er lobte besonders, dass die Onacher Kompanie fest am Glauben an die katholische Kirche und Gott festhalten. Er gratulierte der Kompanie für die vielen Ausrückungen im ganzen Lande und bedankte sich dafür, dass auch die Pusterer Schützen in Osttirol gut vertreten sind.

Die Feier wurde mit dem Abspielen der Landeshymne würdig beendet und die Schützenkompanie Georg Leimegger Onach marschierte den zahlreichen Fahnen und Kompanien zum Fest am Rossbichl voran.

Bildergalerie

, ,
Videobotschaft aus Schottland
Peter Thurner zum Leiter der ARGE Bezirksausbildner gewählt

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X