Peter Lieb referierte über den 1. Weltkrieg

EPPAN – Am Mittwoch, 25. März 2015, hat der international renommierte Historiker Dr. Peter Lieb im vollbesetzten Saal der Mittelpunktsbibliothek in Eppan einen vielbeachteten Vortrag zum Alpenkrieg im 1. Weltkrieg gehalten.

Dr. Lieb lehrt an der britischen Militärakademie in Sandhurst und zählte u.a. auch den britischen Thronfolger Prinz William und dessen Bruder Prinz Harry zu seinen Schülern. Ab Mai 2015 wird Dr. Lieb am Zentrum für Militärgeschichte der deutschen Bundeswehr in Potsdam lehren.

Nach einer Begrüßung durch die Kulturreferentin des Südtiroler Schützenbundes Dr. Margareth Lun und den Bundesgeschäftsführer Dr. Florian von Ach ging Dr. Lieb in seinem Vortrag detailliert und fesselnd auf die militärischen Operationen an der ehemaligen Südfront ein.

Dr. Lieb folgte dabei einer Einladung der Schützenkompanie “Sepp Kerschbaumer” Eppan unter Hauptmann Reinhard Gaiser und des Südtiroler Schützenbundes.

Der Bibliothekar von Eppan, Christian Kofler, lud die Anwesenden ein, die Briefmarkenausstellung zum Ersten Weltkrieg zu besichtigen, die derzeit in der Bibliothek in Eppan gezeigt wird.

Die Schützen zeigen sich sehr erfreut, dass es gelungen ist, einen so renommierten Wissenschaftler für einen Vortrag in Südtirol zu gewinnen und hoffen, dass Dr. Lieb auch in Zukunft in Südtirol referieren wird.

Einige Eindrücke

, ,
Elternbefragung: Herbeigefragtes Ergebnis
Rege Beteiligung am Seminar “Recht und Schützen”

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X