Seminar für Jungschützenbetreuer 2014

BOZEN – Am 23. November 2014 um 9 Uhr trafen sich 17 Jungschützenbetreuer aus den verschiedenen Bezirken im Kolpinghaus in Bozen um gemeinsam am Seminar zum Thema Jugendarbeit teilzunehmen.

Bundesjungschützenbetreuer Mjr. Werner Oberhollenzer begrüßte anfangs alle Anwesenden und v.a. Referentin Frau Dr. Paula Maria Ladstätter, die uns vormittags begleitete. Verschiedene Fragen wurden bearbeitet und anregend in der Gruppe diskutiert zum Thema Rechte und Pflichten des Jungschützenbetreuers.

Nach geselligem Beisammensein in der Mittagspause begann der zweite Teil des Seminars mit Landeskurat P. Christoph Waldner OT. Er referierte über das Thema Patriotismus. In Gruppen diskutierten wir über die Definition und versuchten anschließend in der Runde auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

Das Seminar endete um 16 Uhr und ein jeder der Teilnehmer ging mit vielen neuen Eindrücken und Informationen nach Hause, die ihm für seine zukünftige Jugendarbeit sehr hilfreich sein werden.

,
Schützenbezirk Brixen besucht Bayerischen Landtag
Fit durch den Winter

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X