Alpenregion: Treffen der Landeskommandanten

Allgemein

CAVALESE/GABLÖS – Die Landeskommandanten der Schützen in der Alpenregion haben sich am Samstag, den 15. November 2014 in Cavalese im Fleimstal zu ihrer alljährlichen Arbeitssitzung getroffen.

Auf Einladung des Welschtiroler Landeskommandanten Paolo Dalprà begrüßte der Präsident der Bezirksgemeinschaft Fleimstal (Comunità della Valle di Fiemme) Raffaele Zancanella und der Präsident der Talgemeinde Fleims (Magnifica Comunità di Fiemme) Giuseppe Zorzi die Gäste im Palazzo der Magnifica Comunità della Valle di Fiemme, wo auch die anschließende Sitzung stattfand.

Mit ihrem Landeskommandanten-Treffen stimmen sich die Schützenbünde der Alpenregion ab, berichten über ihre Aktivitäten und vereinbaren Termine innerhalb der Alpenregion. Ein besonderer Schwerpunkt wurde dabei auf die Öffentlichkeitsarbeit gelegt. Besonders in den Landesteilen Süd- und Welschtirol ist das Schützenwesen weiter im Aufwind, so werden in Kürze in St. Georgen bei Bruneck und am Nonsberg zwei neue Kompanien gegründet.

Nachdem die Schützen in Südtirol sich bereits seit Jahren um ein Los von Rom bemühen, werden diese Bestrebungen nun auch in Welschtirol unter der Führung von Paolo Dalprà immer konkreter. Ebenfalls wurden die Berichte zu den Jahresprogrammen der einzelnen Bünde besprochen und weitere Grundsteine für eine fruchtbringende Zusammenarbeit gelegt.

, ,
SÜD-TIROL HATTE KEINE WAHL!
STAAT IST KEIN DOGMA

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X