80% für die Unabhängigkeit Kataloniens

BARCELONA – Ersten Medienberichten zufolge ist die Volksbefragung in Katalonien ein voller Erfolg für das Selbstbestimmungslager. 80,7 % haben auf die Fragen „Soll Katalonien ein Staat werden“ und „Soll dieser Staat unabhängig sein?“ mit JA beantwortet. Nur 10% haben die erste Frage mit NEIN angekreuzt und gerade einmal 4,5% waren gegen die Selbstbestimmung Kataloniens.

„Wir haben uns dieses Ergebnis hart erkämpft und verdienen ein zugelassenes und somit bindendes Referendum“ so der katalanische Ministerpräsident Artur Mas. Dass die Abstimmung „ein eindeutiger Sieg für die Separatisten“ ist, davon zeigt sich auch der Politologe Fernando Vallespin von der Freien Universität Madrid überzeugt. „Die Abstimmung zeigt, dass die Katalanen bereit und allerhöchsten Willens sind zu wählen. Allerdings ist es noch ein langer Weg bis zur definitiven Unabhängigkeit“.

Ganz ohne Folgen bleiben diese Wahlen auch für Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy, der die Ungültigkeit der Befragung vorangetrieben hat, nicht. Der Politanalyst Josep Ramoneda ist davon überzeugt, dass Personen aus dem rechten Spektrum und der Wirtschaft dem Ministerpräsident zukünftig die Unterstützung verweigern könnten und ihn am liebsten abgesetzt sehen wollen.

In den Wahllokalen haben diverse Arbeitsgruppen Unterschriften für eine Petition gesammelt, damit die katalanische Causa vor die UN und die Europäische Kommission kommt. Sie erhoffen sich damit internationale Unterstützung um die spanische Regierung endlich zum Einlenken zu bewegen um somit zu einem offiziellen und bindenden Referendum zu gelangen. Die Wahlbeteiligung lag bei ca. 2,25 Millionen. Die offiziellen Zahlen dieser Volksbefragung werden allerdings erst Ende des Monats veröffentlicht.

Bildergalerie 9N|2014

, ,
11. November – Das Land Tirol in Trauer
SÜD-TIROL HATTE KEINE WAHL!

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X