EUROPE ENVIES D’INDÉPENDANCE

BOZEN – Nachdem die letzten zwei Jahre ausführliche Berichte in verschiedenen großen Medien über die wachsenden Unabhängigkeitsbestrebungen im südlichen Tirol veröffentlicht wurden, berichtete kürzlich auch der Schweizer Fernsehsender RTS.ch in französischer Sprache über das Thema. Die Journalistin Anne Mailliet war in Südtirol und hat dabei unter anderem den Landeskommandanten des Südtiroler Schützenbundes Elmar Thaler interviewt.

Im Bericht wird auch über die Herz-Jesu-Prozession in Bozen berichtet. Dabei geht Mailliet sehr objektiv und positiv auf die Schützen als traditionsbewusste Organisation ein. Ebenfalls wird die Italienisierung Südtirols erwähnt, welche Bozen bis heute prägt.

Europaweit finden derzeit Freiheitsbekundungen in Katalonien, Schottland und Flandern statt. In Schottland wird am 18. September 2014 über die Unabhängigkeit in einem Referendum abgestimmt. Die Abstimmung in Katalonien folgt dann im November.

Europa ist im Umbruch. Obwohl es auch in Südtirol unzählige Rufe nach Unabhängigkeit gibt, gehen die Visionen der politischen Verantwortungsträger derzeit nicht über einen Autonomiekonvent hinaus. Dabei wäre es dringend notwendig Zukunftsvisionen zu entwickeln, wie eine Zukunft ohne Italien aussehen soll. Wenn in naher Zukunft neue Grenzen in Europa so wie in Schottland in einem Referendum zur Debatte stehen, so ist parteiübergreifend darauf hinzuarbeiten, dass die geteilten Landesteile Tirols auch wieder politisch vereint werden.

, ,
Wird das Unrecht zur Selbstverständlichkeit? Latte Sudtirolese oder Latte Alto Adige?
Schützenzeitung Nr. 4-2014

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X