Jungschützen-Zeltlager “Abenteuer Heimat” 2014

SAND IN TAUFERS – Vom 31. Juli bis 3. August 2014 fand in der Pfarre von Sand in Taufers das alljährliche Jungschützenzeltlager “Abenteuer Heimat” statt. Über 120 Jungschützen und Jungmarketenderinnen aus allen Landesteilen Südtirols und eine starke Abordnung aus Fritzens aus dem Norden Tirols nahmen daran teil.

Am Donnerstagnachmittag trafen allmählich die Teilnehmer ein. Schnell lernten sie sich kennen, bauten die Zelte auf und freuten sich schon auf die folgenden Tage. Schon am selben Abend besichtigten die Jungschützen und Jungmarketenderinnen das Naturparkhaus Rieserferner und ließen am Lagerfeuer den ersten Tag ausklingen.

Am Freitag fand eine ganztägige Wanderung zu den Reinbachwasserfälle und zur Burg Taufers statt. Staunend und berührt von den Naturgewalten der Wasserfälle zeigten sich die Anwesenden und mit viel Interesse verfolgten sie die Ausführungen der beiden Naturparkführer Stefanie und Karl. Bei der Besichtigung der Burg Taufers erfuhren sie viel Interessantes über die Geschichte und Leben der Burg und den Herren von Taufers und besuchten die Sonderausstellung “Brauchtum im Ahrntal”. Am Abend – wieder im Zeltlager angelangt – erzählte die Historikerin Strauß Brigitte über den Ersten Weltkrieg und wie es damals den Tirolern erging.

Der traditionelle Orientierungslauf wurde am Samstagvormittag ausgetragen. Hier war Geschicklichkeit gefragt, aber auch das Köpfchen wurde mächtig gefordert. Am Nachmittag gab es Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr-Mühlen und der Bergrettung Sand in Taufers. Als krönenden Abschluss dieses Tages gab es einen Diskoabend, an dem die Jugendlichen richtig abtanzen konnten.Am Sonntagmorgen, nach dem Frühstück wurden die Zelte abgebrochen und der Zeltplatz gesäubert. Anschließend begab man sich zur Heiligen Messe in die Pfarrkirche von Taufers, welche von Pfarrer Paul Gruber und Diakon Hermann Forer zelebriert wurde. In der Pfarrkirche begrüßte Bürgermeister Helmuth Innerbichler die Jungschützen und Jungmarketenderinnen sowie deren Betreuer. Nach der Messfeier auf dem Zeltplatz zurückgekehrt erfolgte die Ansprache von Landeskommandanten Mjr. Elmar Thaler.

Bundesjungschützenbetreuer Mjr. Werner Oberhollenzer nahm die Siegerehrung des Orientierungslaufs vor. Mit dem Abnehmen der Zeltlagerfahne, dem Mittagessen und einem letzten gemütlichen Beisammensein endete das Jungschützenzeltlager 2014. Wieder wurden viele Freundschaften geschlossen und tolle Erfahrungen gesammelt.

Ein außerordentlicher Dank gilt der Schützenkompanie Taufers im Pustertal, besonders Jungschützenbetreuerin Roswitta Mittermair und Hptm. Rudi Oberhuber und ihren Helfern für die gelungene Organisation und das tolle Programm.

Bildergalerie

, ,
Projekt “An der Front” – Gemeinsames Treffen in Buchenstein
Tirol isch lei oans! Festansprache online

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X