Schützenkapelle Pichl feiert “75 Jahre Musikkapelle in Pichl”

PICHL/GSIES – Am Sonntag, den 16. Juni 2013 war es soweit: Die Schützenkapelle Pichl feierte mit einem Festakt ihr 75-jähriges Gründungsjubiläum. Bereits in den frühen Morgenstunden wurden die Ehrengäste, Fahnenabordnungen und die Schützenkompanie Pichl mit dem Marsch “Freude zur Musik” begrüßt.

Nach dem Empfang der Verbandsfahne marschierte die Jubelkapelle mit den Ehrengästen und Fahnenabordnungen zum Festgottesdienst in die Pfarrkirche. Pater Anton zelebrierte den Gottesdienst und stellte die Harmonie der Musik in den Mittelpunkt seiner Predigt. Ohne ein Miteinander könne es keine schöne Musik geben und man könne das auch für die Menschen im Allgemeinen anwenden. Ohne Miteinander keine Gemeinschaft, betonte er. Der Gottesdienst wurde von der Schützenkapelle, dem Kantor Franz Stoll und der Organistin Franziska Seiwald feierlich mitgestaltet.

Beim anschließenden Festakt am Kirchplatz gedachte man mit der “Festmusik” von Pils der verstorbenen Mitglieder. Zu diesem Anlass feuerte die Schützenkompanie Pichl zusammen mit der Schützenkompanie Taisten eine Ehrensalve ab. Obmann David Seiwald begrüßte die Ehrengäste und die Dorfbevölkerung und gab einen Rückblick über die Geschichte der Musikkapelle.

Nach der Prämierung des Malwettbewerbes der Grundschüler wurde der langjährige Kapellmeister Thomas Schwingshackl zum Ehrenkapellmeister der Schützenkapelle ernannt. Schwingshackl hat in seiner 22-jährigen Tätigkeit als Kapellmeister die Musikkapelle durch seine Musikalität, sein Können und mit viel Fleiß auf ein beachtliches Niveau geführt. Dafür sei ihm herzlich gedankt.

Bezirksmajor Haymo Laner dankte der Schützenkapelle in seinen Grußworten für das Mitwirken bei den verschiedenen Veranstaltungen des Schützenbundes, vor allem bei der heurigen Andreas-Hofer-Feier in Mantua, und für die Uraufführung des “Pustertaler Schützenmarsches” beim Gesamt-Pustertaler Schützentreffen in Pfalzen. Die Bedeutung der Musikkapelle als Bereicherung der Dorfgemeinschaft war die Botschaft von Bürgermeister Paul Schwingshackl.

VSM-Verbandsobmann Pepi Fauster lobte in seiner Festrede die besonderen Aktivitäten der Schützenkapelle und die gute Führung des Vereins. Nicht umsonst wurde diese Musikkapelle mit dem Blasmusikpreis des Landes Südtirol ausgezeichnet. Den Titel des Marsches, welche die Schützenkapelle beim Einzug zur Messe spielte, kann man auch als Wunsch für die Zukunft wählen: “In Harmonie vereint”.

, ,
Ansprachen und Reden zum Unabhängigkeitstag “iatz!”
Tradition und Heimat erhalten

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X