HJNF: Erste Spende an Familie Obwegs übergeben

AUFHOFEN – Am Dienstag, den 5. Februar 2013 besuchte der Obmann des Herz Jesu Notfonds, Mjr. Günther Morat, und Kassier Mjr. Eduard Graber die Familie unseres verunglückten Kameraden Günther Obwegs, um die bisher gesammelten Spendengelder in Höhe von 12.660,- Euro, die durch den Herz Jesu Notfonds auf 20.000,- Euro aufgerundet worden waren, zu übergeben.

Unser unvergesslicher Kamerad Günther Obwegs hinterließ durch einen tragischen Unfall seine Ehefrau Sabine und seine drei noch minderjährigen Kinder. Der Herz Jesu Notfonds konnte durch die gesammelten Spenden somit eine Soforthilfe der Familie zukommen lassen. Sabine Obwegs bedankte sich bei allen Spendern auch im Namen ihrer Kinder von ganzem Herzen.

Diese Geste ist ein Zeichen der Solidarität und ein indirekter Abschiedsdank an Günther Obwegs, der über eine lange Zeit seines Lebens für unser Schützenwesen und die Aufarbeitung der jüngeren Geschichte unseres Landes gewirkt hat.

Der Vorstand des Herz Jesu Notfonds dankt allen Mitgliedern und Spendern, die diese Soforthilfe ermöglicht haben. Vergelt’s Gott!

Die Sondersammlung, die für die Familie Obwegs ins Leben gerufen worden ist, läuft natürlich weiter. Unter der Kontonummer IBAN: IT06J0585611601050570013850 und dem Kennwort “Günther Obwegs” können weiterhin Gedächtnisspenden eingezahlt werden.

Mit dem Schicksal unseres Freundes Günther Obwegs erscheinen unsere alltäglichen Probleme plötzlich ganz klein. Denken wir daran, wenn wir durch eine Spende versuchen, der Familie Obwegs zu helfen.

Herz Jesu Notfonds – Spendenkonto (Südtiroler Volksbank)
IBAN: IT06J0585611601050570013850
Bic: BPAAIT2B050 – Kennwort “Günther Obwegs”

Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Für jede Spende erhält der
Auftraggeber auf Anfrage eine diesbezügliche Spendenquittung.
Dazu bitte eine Email an notfonds@schuetzen.com

, ,
Neuer Katalog von Tirol Musik Kontakt erschienen
Skandal in Innichen

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X