Tirol in Not: Letzte Spendengelder übergeben

BOZEN/ABTEI – Die vom Verband „Tiroler Schützen“, der Zusammenschluss der drei Schützenbunde aus Nord-, Ost-, Süd- und Welschtirol, im August 2012 aufgrund der schweren Unwetterkatastrophen ins Leben gerufene Spendenaktion „Tirol in Not – Unwetterhilfe“, ist wie geplant mit Ende Dezember abgeschlossen worden. Dabei konnte die stolze Summe von 32.750,- Euro gesammelt werden.

Nachdem schon in den vergangenen Monaten drei Familien im Wipptal und drei Familien in Virgen sowie einer Familie in Sillian unbürokratisch und schnell Unterstützung zu Teil wurde, konnten am Freitag, den 25. Jänner 2013 die letzten Spendengelder in Höhe von 5.750,- Euro den Betroffenen des Hangrutsches in Abtei/Badia, der sich über eine Fläche von 40 Hektar erstreckt, übergeben werden.

Eine Delegation des Südtiroler Schützenbundes, angeführt von Landeskommandant-Stellvertreter Mjr. Heinrich Seyr in Begleitung von Hauptmann Sylvester Ellecosta (SK Mareo/Enneberg), Hauptmann Max Brandlechner (SK Al Plan/St. Vigil) und Oberleutnant Walter Testor (SK Buchenstein), übergab die Spende an Dekan P. Jakob Wendelin Willeit im Widum von St. Leonhard in Abtei, der diese mit großer Freude entgegen nahm.

Dekan P. Jakob Wendelin Willeit zeigte sich sichtlich gerührt über diesen Akt der Solidarität und Hilfsbereitschaft. Er wird sich dafür einsetzen, dass die übergebene Spende an der richtigen Stelle eingesetzt wird.

, ,
Vortragsabend „Bau-Land Südtirol“
Tirol zu Österreich – In Treue fest, seit 650 Jahren

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X