Informatives Seminar „Unsere Trachten“ im Waltherhaus

BOZEN – Einen sehr informativen Seminarabend zum Thema „Unsere Trachten“ bot der Südtiroler Schützenbund am Mittwoch, den 5. Dezember 2012 in den Räumlichkeiten des Südtiroler Schützenbundes im Bozner Waltherhaus an. Dabei ging es nicht nur darum, das Gespür für den ideellen, den historischen, aber auch den materiellen Wert einer korrekt angefertigten Tracht nach historischen Vorbildern zu schulen, sondern es gab für die Teilnehmer auch eine ganze Reihe von Tipps und Anleitungen für das Tragen und die Pflege der Tracht.

Hauptreferentin war die Trachtenexpertin Agnes Andergassen von der Arbeitsgemeinschaft „Lebendige Tracht“ im Heimatpflegeverband, die anschließend an ihren Vortrag auf die Fragen der Teilnehmer einging und praktisch vorführte, wie beispielsweise ein Flor korrekt gebunden wird, wie ein Tüchl richtig gesteckt wird, wie eine Trachtenbluse gebügelt wird und wie man am besten Spitzen stärkt.

Die Flaaser Friseurin Monika Mittelberger zeigte anhand von praktischen Beispielen, welche Frisuren gut zur Tracht passen, wobei die Teilnehmerinnen anschließend auch die Möglichkeit hatten, diese Frisuren gleich selbst auszuprobieren.

Die Kursleitung hatte Dr. Margareth Lun inne, die abschließend noch auf den „Trachten-Tauschmarkt“ hinwies, der auf Initiative der „Arge Lebendige Tracht“ am Sonntag, den 20. Jänner 2013 von 9–18 Uhr im Bozner Kolpinghaus stattfinden wird.

1. Trachten-Tauschmarkt

20. Jänner 2013, 9 bis 18 Uhr, Bozen – Kolpinghaus.

Von 9 bis 11 Uhr Abgabe der gebrauchten Trachten/Trachtenteile – mit Namensschild und Telefonnummer versehen. Jeder bleibt bei seiner Tracht und verhandelt persönlich. Ab 11 Uhr kann getauscht werden. Es besteht die Möglichkeit, die Trachten anzuprobieren. Es dürfen nur gebrauchte, traditionelle Trachten, egal ob komplett oder nicht, sowie einzelne gebrauchte Trachtenteile angeboten werden: Männer- und Frauentrachten, Trachtenblusen, Schurzen, Tatzlen, Trachtenschmuck, Trachtenstutzen, Trachtenschuhe, Trachtenhute, Pfoaten, Gurten, Lederhosen, Hosenheber.

Die Trachten/Trachtenteile müssen sauber und ganz sein, kaputte Teile sind nicht erwünscht. Modische Trachten, Oktoberfest-Dirndln, artfremde Lederhosen und modische Trachtenschuhe werden zum Tauschmarkt nicht zugelassen.

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Lebendige Tracht stehen den ganzen Tag über beratend zur Verfügung. Der Heimatpflegeverband Südtirol stellt den Saal zur Verfügung, die Arbeitsgemeinschaft Lebendige Tracht ist zuständig für die Organisation.

Alles Weitere ist reine Angelegenheit zwischen den Anbietern und Interessierten. Sie behält sich das Recht vor, modische „Trachten“/Trachtenteile zum Tauschtag nicht zuzulassen. Sie übernimmt keine Haftung für abgegebene Trachten/Trachtenteile. Zurückgebliebene Sachen werden unentgeltlich einem Theaterfundus überlassen.

Auskunft: Arge Lebendige Tracht, Tel. 347 0325510. Heimatpflegeverband Südtirol – Waltherhaus – Bozen – Tel. 0471 973693

, ,
Schützenzeitung Nr. 6-2012
Hauptmann Lois Schneider verstorben

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X