Bezirk Burggrafenamt: “Wir blicken in Richtung Zukunft!”

MERAN – Der Schützenbezirk Burggrafenamt-Passeier ruft alle Burggräfler, Passeirer und Ultner Landsleute auf, massiv am Freiheitsmarsch des Südtiroler Schützenbundes teilzunehmen, der am 14. April 2012 in Bozen unter dem Leitmotiv “Ohne Rom in die Zukunft” stattfinden wird.

Mit Bedauern muss die Bezirksleitung feststellen, dass die Südtiroler Bevölkerung von den politischen Verantwortungsträgern nicht mehr umfassend über das tatsächliche Ausmaß der italienischen Staats- und Wirtschaftskrise informiert wird.

Die Staatsschulden sind auf ein Rekordhoch von 1.935 Milliarden Euro angestiegen. Zusätzliche Steuerbelastungen (Mehrwertsteuer, IMU, Benzin/Diesel usw.) werden den Wirtschaftsstandort Italien und somit auch den von Südtirol noch mehr schwächen.

Die Wochenzeitschrift FF meldet in ihrer jüngsten Ausgabe einen rapiden Rückgang der Kaufkraft, die nicht nur die sozial schwachen Bevölkerungsschichten, sondern bereits auch den Mittelstand in wirtschaftliche Nöte bringt.

Mit Respekt hat die Bezirksleitung zur Kenntnis genommen, dass nun auch der Südtiroler Bauernbund in der Person von Obmann Leo Tiefenthaler den Ernst der Situation erkannt hat. Durch die Steuermaßnahmen der Regierung Monti befürchtet der Bauernbund das existenzielle Aus von vielen bäuerlichen Familienbetrieben.

Die Bezirksleitung weist noch einmal die Bevölkerung darauf hin, dass es beim Freiheitsmarsch “Ohne Rom in die Zukunft” nicht um die Frage geht, ob Schützen selbstgefälligen Politikern zum politischen Handeln auffordern dürfen oder nicht, sondern dass mit dem Verbleib bei diesem Staat unsere Heimat und die Existenz und Zukunft unserer Kinder in Gefahr sind.

Aus diesem Grund werden die 26 Schützenkompanien des Burggrafenamtes geschlossen am Freiheitsmarsch teilnehmen und ihren Freiheitswillen zum Ausdruck bringen. Jede Kompanie stellt Busse zur Verfügung, mit denen die Teilnehmer an der Kundgebung nach Bozen gebracht werden. Die Bevölkerung wird eingeladen, die Mitfahrgelegenheit in den Bussen zu nutzen und sich deshalb bei den Kompanien vor Ort zu melden.

Andreas Leiter Reber
Bezirksmajor

, , , , , , , , , ,
Schützenzeitung Nr. 2-2012
Schützen aus dem Bezirk Brixen selbstverständlich beim Freiheitsmarsch mit dabei!

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X