Bezirkstag Brixen in Latzfons

LATZFONS – Die Schützenkompanie Latzfons richtete am Sonntag, den 11. März 2012 den 21. Bezirkstag des Schützenbezirks Brixen aus. Dieser begann um 8.15 Uhr mit der Aufstellung und dem landesüblichen Empfang für Landesrat Dr. Florian Mussner.

In der Pfarrkirche zelebrierte Pater Reinald Romaner die Heilige Messe, die von der Musikkapelle Latzfons mitgestaltet wurde. Im Vereinshaus von Latzfons wurde nach einem kurzen Mittagessen der Bezirkstag von Major Helmut Oberhauser eröffnet. Die Referenten berichteten kurz über die Tätigkeiten des vergangenen Jahres. Dabei wurden auch die besten Schützen des Rundenwettkampfs ausgezeichnet.

Anschließend nahm Bezirksmajor Oberhauser die Ehrungen vor. Die Ehrennadel in Silber erhielten Johann Rabensteiner, Engelbert Penn, Albin Huber (Villanders), Andreas Rieder, Oswald Lechner, Erwin Prosch (Meransen), Josef Kloibhofer (Kameradschaftsbund St. Georgen/Walde), Arnold Messner (Villnöss), Jakob Schrott, Michael Brunner (Latzfons), Friedrich Lanthaler (Mühlbach), Albin Volgger (Rodeneck) und Franz Oberhofer (Meransen). Die goldene Ehrennadel erhielten Florian Leitner (Kameradschaftsbund St. Georgen/Walde), Johann Tauber (Feldthurns) und Sepp Michaeler (Villnöss). Richard Erlacher (Mühlbach) wurde zum Ehrenleutnant ernannt.

Für heftige Diskussionen sorgte der nächste Tagesordnungspunkt. Es ging dabei um die Ablehnung der beantragten Ehrung von Sepp Kaser zum Ehrenmajor durch den Bundesausschuss des SSB. Major Oberhauser erläuterte den Sachverhalt und verlas ein Schreiben von BGf. Günther Ploner, der daraufhin vorschlug, in einem gemeinsamen Gespräch eine Lösung zu finden. In der Folge meldeten sich mehrere Teilnehmer zu Wort, wobei es zu heftigen Wortwechseln kam. Auch Pater Romaner und Fahnenpatin Kathi Trojer konnten die erhitzten Gemüter nicht besänftigen.

Es folgte schließlich die Abstimmung der eingereichten Anträge der Kompanien Latzfons, “Alte Pfarre” Natz und Lüsen. Diese forderten, dass der Bezirk Brixen an keiner Veranstaltung des Bundes mehr teilnehmen solle, bis die Sache geklärt sei. Die Kompanie “Alte Pfarre” Natz schlug zudem die Einsetzung einer Kommission vor, die Maßnahmen definiert, wie der Bezirk Brixen auf den Entscheid des Bundesausschusses reagieren solle. Alle Anträge wurden mehrheitlich angenommen.

Der Bezirkstag endete gegen 15.30 Uhr, die Diskussionen nicht!

, ,
Wirtshaussingen in Niederdorf
Niederdorfer Wirtshaussingen mit großzügiger Spende

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X