Ausstellung “100 Jahre Schützenkompanie Steinhaus” eröffnet

STEINHAUS – Am Samstag, den 4. Februar 2012 wurde im Vereinssaal von Steinhaus die Ausstellung “100 Jahre Schützenkompanie Steinhaus und 50 Jahre Feuernacht” eröffnet.

Zu Beginn wurde die Eröffnungsansprache vom ehemaligen Südtirol-Aktivisten Sepp Mitterhofer verlesen, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte. Gleich im Anschluss wurde die Ausstellung durch den Steinhauser Hauptmann Andreas Leiter eröffnet.

Zu sehen sind viele Exponate aus der Zeit der Feuernacht, von Ausrüstungsgegenständen bis hin zum originalgetreuen Nachbau eines Zeitzünders, wie er verwendet wurde um Masten zu sprengen. Weiters eine Strickleiter, mit der die damals verbotene weiß-rote Tiroler Fahne gehisst wurde, sowie eine Druckmaschine zur Anfertigung von Flug- und Handzetteln.

Im Ausstellungsbereich der Schützenkompanie Steinhaus  sind neben einer kompletten Frauen- und Männertracht unter anderen Utensilien zur Selbstladung von Platzpatronen ausgestellt, wie sie vor nicht allzu langer Zeit noch verwendet wurden. In diesem Bereich wurde verständlicherweise viel auf Fotografien gesetzt, da diese die Geschichte besser erzählen können als lange Texte. Zu sehen sind auch ein originales Gewehr der “Stochasa Schitzn”, wie sie in der Gegend genannt werden, sowie ein Offizierssäbel.

Die Ausstellung “50 Jahre Feuernacht” wird freundlicherweise vom Südtiroler Heimatbund zur Verfügung gestellt. Ein Dank dafür geht an Sepp Mitterhofer, sowie an den Obmann des Südtiroler Heimatbundes, Roland Lang.

Die Ausstellung bei freiem Eintritt ist den gesamten Februar immer samstags von 17.30 Uhr bis 22.00 Uhr  und sonntags von 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Auf zahlreichen Besuch freut sich die Schützenkompanie Steinhaus.

, ,
Der eine sagt, was der andere nicht tut! Absichtlich?
Schützenzeitung Nr. 1-2012

Ähnliche Beiträge

Menü
X
X